Saisoneröffnung 2017

ZOOM Erlebniswelt Asien - Eintauchen in das Reich des Dschungels

Das beeindruckende Namasté-Portal ist das Tor in die faszinierende Erlebniswelt Asien. Verschlungene Pfade führen auf einer Fläche von fünf Hektar durch die exotische Pflanzen- und Tierwelt fernöstlich anmutender Regionen. Das wetterunabhängige ELE Tropenparadies ist das Herzstück Asiens. Hier vereinen sich Naturerlebnisse, Gastronomie und Abenteuer. Seit dem Frühjahr 2010 können Besucher in die tropische Dschungelwelt eintauchen. Mit dem „Reich der Tiger“ wurde das Abenteuer Wildnis vor drei Jahren um einen weiteren Glanzpunkt ergänzt. Die imposanten Sibirischen Tiger bereichern in ihrem 1.000 Quadratmeter großen Revier die Artenvielfalt „Asiens“. Um ihnen ein naturgetreues Zuhause bieten zu können, wurden für knapp eine Million Euro sibirische Flussläufe, ein Stausee und grüne Bambushaine angelegt. Große Findlinge und raue Baumstämme laden die Raubkatzen zum Klettern ein.

Lebensraum Asien: Exotischer Dschungel und atemberaubende Vielfalt

Das Areal der Erlebniswelt Asien beeindruckt mit landschaftlicher Vielfalt und über 3.600 Pflanzen in 130 Arten: Auf einer Fläche von mehr als sieben Fußballfeldern erstreckt sich eine 7.000 Quadratmeter große Seenlandschaft mit begrünten Inseln, reihen sich Bambushaine entlang des Seeufers. Tausende von Pflanzen wie Papayabäume, Kletterfeigen oder Bananenbäume erschaffen eine authentische Lebenswelt im ELE Tropenparadies. Auf der Reise durch den asiatischen Dschungel gibt es Ursprüngliches und Exotisches in jedem Winkel zu entdecken.

Tierwelt Asien: Orang-Utans, Tiger, Sonnenvögel und Trampeltiere

Die großzügig gestalteten Landschaften der Erlebniswelt Asien sind für die unbestrittenen Könige der Baumwipfel vertrauter Lebensraum. Orang-Utans schwingen sich durch ihr insgesamt knapp 2.800 Quadratmeter umfassendes Territorium. Gemeinsam mit den sanftmütigen Hulmanen bilden sie eine harmonische Artengemeinschaft. Sonnenvögel, andere freifliegende Arten sowie Flughunde und Reptilien erfüllen das überdachte Dschungelreich mit farbenprächtigem Leben. Die imposanten Tiger ernten beim Herumstreifen zwischen Sträuchern oder beim Baden im See in ihrem Reich bewundernde Blicke. Hautnahe Begegnungen in einer nachgebildeten Felshöhle sorgen bei den gestreiften Raubkatzen für den unverwechselbaren ZOOM-Effekt. Das Revier der Trampeltiere, die bald wieder ein Jungtier in der Familie haben werden, sind die Steppen in „Asien“. Für Riesenschildkröten wird demnächst am Artenschutzzentrum ein neues Zuhause für diese geschützte Art gebaut. Mit mehr als 220 Tieren lebt in der ZOOM Erlebniswelt Asien eine Gemeinschaft unterschiedlichster Tierarten des Fernen Ostens.

Abenteuer Asien: ELE Tropenparadies, Baumwipfelpfad und Indoor-Spielplatz

Im lichtdurchfluteten ELE Tropenparadies ist es auf einer Fläche von über 4.500 Quadratmetern unter einem schützenden Membrandach möglich, die exotischen Tiere hautnah zu erleben. Der Canopy Walk – ein Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattformen – bietet einen einmaligen Panoramablick über die Erlebniswelt Asien. Zwischen den Baumkronen, in knapp fünf Metern Höhe, wird die Dschungelreise zum Erlebnis auf Augenhöhe mit den Orang-Utans.

Auf dem 850 Quadratmeter großen Indoor-Spielplatz „Drachenland“ im ELE Tropenparadies können kleine Entdecker fantastische Abenteuer erleben. Baumhütten und Klettertrapeze lassen bis unter das Hallendach auf mehreren Ebenen eine attraktionsreiche Abenteuerspielfläche entstehen. Auf einem aus mächtigen Holzplanken gezimmerten Schiff können Kinder auf der Brücke und unter Deck auf große Fahrt gehen. Die außergewöhnliche RYOKAN Gastronomie bietet – auch außerhalb der Öffnungszeiten der ZOOM Erlebniswelt – mit ihrem Tropengarten und den Seeterrassen in einzigartigem Ambiente genussvolle Entspannung in exotischen Welten.

Digitales Asien: "Reich des Dschungels" und "ZOOM-Spürnasen"

Einzigartig in Deutschland ist die neue Augmented-Reality-Installation „Reich des Dschungels“: Gemeinsam mit Elefanten, Orang-Utans und weiteren Tieren streifen die Besucher durch das geheimnisvolle Dickicht. Wahre Abenteurer stellen sich der Aufgabe im Virtual-Reality-Spiel „ZOOM-Spürnasen“, bei der sie den entlaufenen Tiger einfangen und zurück in sein Gehege bringen müssen. Ein weiteres Feature für Smartphones sind die Beacons, die an vielen Gehegen Wissenswertes zu den Bewohnern versenden.

Erlebniswelt Asien: Reise in eine exotische Tier- und Pflanzenwelt

In der Erlebniswelt Asien werden hautnahe Begegnungen mit beeindruckenden Tieren des asiatischen Kontinents möglich und für die Besucher eröffnen sich ungewöhnliche Perspektiven auf das Reich der Tiere. Für rund 23 Millionen Euro ist mit „Asien“ ein weiterer naturnah gestalteter Lebensraum entstanden. „Die Illusion ist perfekt: von Asien über Alaska nach Afrika – an einem einzigen Tag!“ (Hörzu).