Steckbrief Frankolin

Name
Frankolin
Größe
Kopf-Rumpflänge 25 bis 28 cm
Gewicht
210 bis 20 g
Nahrung
Pflanzen, Samen, Insekten
Verbreitung
Westafrika vom Senegal bis Kamerun
Fortpflanzung
Anzahl der Eier 6 bis 12; Brutdauer 21 Tage

Doppelspornfrankolin (Franculinus bicalcaratus)

Die große Gruppe der Frankoline besteht aus über 40 Arten und ist damit die artenreichste Gattung der Feldhühner. Kräftige Läufe und kurze abgerundete Flügel lassen den Doppelspornfrankolin im äußeren Erscheinungsbild dem Rebhuhn ähneln.

Das Männchen hat zwei Sporne an jedem Bein, die namensgebend sind. Doppelspornfrankoline sind sehr standorttreu und anpassungsfähig, lieben Sandbäder und halten ausgedehnte Siesta im Schatten. Sie sind beliebtes Jagdwild.

Ihre Stimme kann laut und grell sein, viele Arten sind Reviervögel und sie können erbitterte Kämpfe zu ihrer Verteidigung führen. Aus diesem Grund sollten sie in der Balzzeit nur paarweise gehalten werden.

Die Küken des Doppelspornfrankolins werden während der dreiwöchigen Brutzeit von beiden Eltern versorgt. Anschließend verlassen die Flüchter das Nest innerhalb von 24 Stunden.