Steckbrief Sattelstorch

Name
Sattelstorch
Größe
Kopf-Rumpflänge 130 bis 150 cm; Spannweite 250 cm
Gewicht
Bis 6 kg
Alter
36 Jahre
Nahrung
kleine Wirbeltiere, Insekten, Krebse, Schnecken, auch Aas
Verbreitung
Senegal bis Südafrika und Äthiopien
Lebensraum
Feuchtgebiete
Fortpflanzung
Geschlechtsreife 3 Jahre; Brutdauer 30 bis 35 Tage; Anzahl Eier 3 bis 4

Sattelstorch (Ephippiorhynchus senegalensis)

Sattelstörche gehören zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt. Sie leben paarweise in festen Territorien und brüten Jahr für Jahr im selben Horst. Ihre gewaltigen Nester mit bis zu zwei Metern Durchmesser bauen Sattelstörche auf großen Bäumen. Die Weibchen legen ein bis fünf Eier, die von den Eltern 35 Tage lang abwechselnd ausgebrütet werden. Die Nestlinge sind nach dem Schlüpfen völlig nackt und hilflos. Sie müssen drei Monate lang versorgt werden.

Der Sattelstorch hat seinen Namen aufgrund der außergewöhnlichen Schnabelfärbung: Der Hornaufsatz an der Oberseite des sonst rot-schwarzen Schnabels ist gelb gefärbt und erinnert optisch an einen Sattel.